Python brongersmai - Blue Eyed Ball

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Python brongersmai

Unsere Schlangen

Der deutsche Name für Python brongersmai ist Blutpython. Dieser bezieht sich auf seine Färbung und nicht - wie manchmal angenommen - auf sein Verhalten. Ihm wird nachgesagt, dass er eine der aggressivsten Boidae (Riesenschlangen) ist.

Von diesem wunderschönen Python werden jährlich tausende von der Reptilienledermafia ihrer Haut entledigt. Diese Häute werden dann in alle Welt verschachert. Nachdem die Haut zu Accessoires verarbeitet wurde, hat das Accesoires die Ehre eine abgelederte "Lady" optisch aufzuwerten. Schönen Dank auch! Interessanterweise werden diese Schlangenhäute laut ihrer Cites-Papiere als Häute von Farmzuchten deklariert. In der Realität sind es jedoch Häute von Wildfängen, die für 8 Schweizer Franken von Fängern an Aufkäufer verhökert werden. Durch diese gefälschten Cites-Papiere werden diese Häute legalisiert und dürfen frei gehandelt werden. Laut Washingtoner Artenschutzübereinkommen, Anhang II, ist man als Halter dieser Art verpflichtet, die Tiere bei der Behörde zu melden, dafür zu sorgen, dass sie artgerecht untergebracht werden, sie zu füttern etc. Auf eine Handtasche trifft das nicht zu.

Die Hauptverbreitungsgebiete sind die malaiische Halbinsel, Südthailand und Sumatra. Die Temperaturen betragen tagsüber durchschnittlich 30 °C und sinken nachts auf 26 °C. Die Luftfeuchtigkeit liegt am Tag bei etwa 60 %, nachts bei etwa 80 %. In diesen Gebieten wird großflächig der Regenwald abgeholzt, um Platz für Ölpalmplantagen zu schaffen. Dies führt zu einer Zunahme der Nagerpopulation aufgrund der Ölpalmfrüchte. Der Netzpython, der gemeinsam mit dem Blutpython in diesem Gebiet vorkommt, zieht sich aus diesen veränderten "Lebensräumen" immer mehr zurück und der Blutpython als Prädator der Schadnager rutscht an dessen Stelle  nach. Dies wiederum erleichtert das Absammeln der Blutpythons für die Lederindustrie.

Der Blutpython ist ein Lauerjäger und kann eine Größe von ca. 200 cm erreichen und ein Gewicht von über 15 kg.

Python brongersmai gehört zu den Schlangen, die sich sehr wenig bewegen, was ein typisches Verhalten für einen Lauerjäger ist. Erwartungsgemäß sind die Blutpythons (Nachzuchten) sehr gute Fresser. Wir füttern derzeit etwa einmal im Monat eine Ratte entsprechender Größe.

Der Blutpython ist eine Schlange deren Verhalten man nicht mit dem des Python regius oder dem der Boa vergleichen kann. Sie ist ein aufmerksamer Beobachter ihrer Umwelt und trotz ihres plumpen Körpers reagiert sie auf vermeintliche Gefahr umgehend.

Diese schöne Art befindet sich nicht mehr in unserem Bestand.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü