Heterodon nasicus - Blue Eyed Ball

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heterodon nasicus

Unsere Schlangen

Heterodon nasicus - die westliche Hakennasennatter - findet eine weite Verbreitung in den USA  bis in den Norden Mexikos. Es handelt sich um eine tagaktive Schlange mit einem  gedrungenen Körperbau, der sie recht robust erscheinen lässt. Das typische Merkmal ist das an der Schnauzenspitze nach oben gebogene Rostralschild. Die Weibchen sollen wohl laut Literatur eine Größe bis ca. 150 cm erreichen, Männchen bleiben mit ca. 60 cm wesentlich kleiner. Jedoch ist bei den Weibchen eine Größe von 80 cm realistischer.

Heterodon nasicus gehört zu den ungleichzähnigen Nattern (Xenodontinae). Sie
besitzen im hinteren Bereich des Oberkiefers auf jeder Seite einen aufrichtbaren ungefurchten Zahn. Sie sollen sich in der Natur von Froschlurchen, Kröten und Echsen ernähren, Vogeleier nicht verschmähen und sich auch sonst oportunistisch in ihrer Futterwahl verhalten. Die Fütterung bei unseren Tieren gestaltet sich unproblematisch, sie fressen alle problemlos aufgetaute Frostmäuse. Nur das Futter einiger unserer Neuzugänge mussten wir für kurze Zeit mit Stint verwittern.

Die Terrarien, in den wir unsere Heterodon halten, haben als Bodengrund staubfreies bzw. -armes Buchenholzgranulat. Wasserschale und ein feuchter Unterschlupf dienen als Einrichtung. Die Temperaturen am Tag erreichen je nach Jahreszeit zwischen 25 °C und 30 °C.

Unsere Heterodon nasicus legen ein sehr neugieriges Verhalten an den Tag und sind an allem interessiert, was außerhalb der Terrarien passiert.


Literatur:
Reptilia, Nr. 81, Februar/März 2010

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü