Coleonyx mitratus - Blue Eyed Ball

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Coleonyx mitratus

Unsere Geckos

Das Vorkommensgebiet von Coleonyx mitratus ist - wie sein deutscher Name "Mittelamerikanischer Krallengecko" es vermuten lässt - die Länder Mittelamerikas: El Salvador, Honduras, Nacaragua, Guatemala, Panama und Costa Rica. Dort bewohnt der die tropischen und subtropischen Regen-, Feucht und Trockenwälder. Er ist ein bodenbewohnender Gecko, der nicht über Haftlamellen verfügt. Coleonyx mitratus erreicht eine Gesamtgröße von ca. 12 cm. Der Körperbau ist zierlich. Das Gewicht eines ausgewachsenen Exemplares beträgt durchschnittlich 12 Gramm. Als Nahrung dienen dem dämmerungs- und nachtaktiven Jäger Insekten.

Wir halten ein Pärchen dieser Art. Die Temperaturen im Terrarium betragen am Tag 28 - 30 °C, unter dem Strahler bis 33 °C. Nachts sinken die Temperaturen, je nach Jahreszeit, auf 20 bis 24 °C. Als Bodengrund nehmen wir Kokoshumus. An einigen Stellen des Bodengrundes lassen wir das Substrat nicht austrocknen, so auch unter dem Unterschlupf. Wir sprühen einmal täglich abends im Terrarium.

Die Weibchen legen mehrmals im Jahr jeweils zwei weichschalige Eier. Diese werden im feuchten Bodengrund - meist im Unterschlupf - vergraben. Bei einer Inkubationstemperatur von 27 - 28 °C schlüpfen nach ca. 65 Tagen die Jungtiere mit einem durchschnittlichen Gewicht von 0,7 - 0,9 Gramm. Das Geschlechterverhältnis der Jungtiere ist bei dieser Inkubationstemperatur ausgewogen bzw. tendenziell ein leicht erhöhter Anteil von Weibchen. Die Aufzucht gestaltete sich einfach. Wir füttern sie mit Heimchen in entsprechender Größe und Mehlwürmern. Hin und wieder gibt es eine Wachsmade. Die Jungtiere werden einzeln in kleinen Heimchenboxen aufgezogen, um die Futteraufnahme zu kontrollieren. Nach ca. einem Jahr tritt bei guter Fütterung die Geschlechtsreife ein. Weibchen sollte man erst mit 1,5 bis 2 Jahren verpaaren.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü